Die Vielfalt der Roma Kultur

Kinder lernen spielerisch die Kultur und Sprache der Burgenland Roma

 

 

Verein KARIKA möchte mit diesem Projekt die nachhaltige Förderung der Kultur und Sprache der Burgenland Roma innerhalb der jüngsten Roma Generation im Burgenland sichern und erhalten.

Dies fördert nicht nur die Transparenz der Bildungsarbeit, sondern auch die Motivation, das Selbstbewusstsein, die Förderung der Mehrsprachigkeit, sowie auch das Potenzial und die positive Einstellung der Kinder zur Kultur und Sprache der Burgenland Roma. Daher möchten wir durch das vielfältige Angebot des Projektes die Kultur und Sprache der Burgenland Roma sichtbar und erlebbar machen.

Ein wichtiger Aspekt ist, dass die Kinder sowie auch die Eltern an Selbstbewusstseinsbildung und Bewusstseinsstärke gewinnen, um ihre kulturelle Identität und Werte als „ROMA“ zu begreifen.

Ein wesentlicher Bestandteil ist die Einbindung der Eltern in die Projektarbeit. Regelmäßig wollen wir bei einem „Elterncafé“ (Großelter usw.) den Austausch unter den Eltern intensivieren um neue Inputs und Ressourcen für die Förderung der Erhaltung der Kultur und Sprache zu bekommen. Die Kinder werden spielerisch mit der Kultur und Sprache der Burgenland Roma vertraut. Das Programm wird nach den „Vier Jahreszeiten“ -Prinzip erstellt.

Gedichte, basteln, kochen, backen, zeichnen, traditionelle Roma- Tänze, Kreisspiele, Geschichten und traditionelle Roma – Lieder etc. sollen in methodischer Weise erlernt werden und im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen, wie der Traditionellen Roma Muttertags Feier - „Dajakero Di“, Roma Advent , Nikolo- und Weihnachtsfeiern sowie auch dem Roma Ball etc. präsentiert werden.

Zur Vertiefung des Projektes verfassen wir für die teilnehmenden Kinder und deren Eltern die Unterlagen zur Kultur und Sprache der Burgenland Roma.

Lernunterlagen mit dem Titel „Kleine Kinderpost - Fatschuvtschengeri tikni poschta“ zur Festigung und Weitergabe des gelernten Stoffes wird nach den „Vier Jahreszeiten“- Prinzip erstellt.

 

Aufbau & Inhalt der Lernunterlagen:

 

  • Spezifisches zur Kultur und Sprache der Roma
  • Jahreszeit
  • Schwerpunkt in der Jahreszeit
  • Spiele + Denksport

 

Durch das Projekt wird ein richtiger Schritt in die Richtung Empowerment und Identitätsstärkung gemacht.

Alle zwei Wochen findet die Kinderstunde satt. Die Kinderstunde wir von ausgebildeten MultiplikatorenInnen und Muttersprachlichen MultiplikatorenInnen geleitet und betreut.

Die Bewahrung der Kultur der Roma und die Sprache Burgenland Romanes sind sehr wichtige Identitätsfaktoren und dürfen nicht verloren gehen. Weiteres können sich die Eltern vernetzen und Informationen austauschen und somit wird eine Plattform zum Thema „Zusammenhalt“ für die Volksgruppe der Roma geschaffen.

Die Zielgruppe sind Roma Kinder bzw. Roma Jugendliche oder Kinder aus der Region die die Kultur und Sprache der Volksgruppe der Roma erlernen möchten.

Der Verein KARIKA ist schon mit der Roma Kinder – Tanzgruppe sowie dem Roma – Kinder Chor involviert und möchte seinen Horizont erweitern indem er mehr Kinder und Jugendliche für dieses Projekt gewinnen kann. An einem Info-Abend mit den Eltern, möchten wir Kinder sowie auch Eltern motivieren das durch dieses Projekt eine Voraussetzung geschaffen wird, dass Roma Kinder einen Einblick in die Vielfalt der Kultur und Sprache der Burgenland Roma bekommen und besser kennenlernen und leichter zu verstehen.

 

Für den Inhalt Verantwortlich: Verein KARIKA, Andreas Hofergasse 18/2 , 7400 Oberwart

 

 

 

© Verein KARIKA 2014 - 2017