ERGO-Netzwerk

Ehrgeizige Profis setzen sich für eine Verbesserung der Situation der Roma in Europa ein. Hierfür wurde ERGO Netzwerk, eine in den Niederlanden ansässige Stiftung mit Sitz in Brüssel, gegründet.

 

Infostand von Roma React & ERGO - Quelle: Roma Service
Infostand von Roma React & ERGO - Quelle: Roma Service

 

ERGO-Netzwerk wurde 2004 als informelles Treffen von Organisationen, die sich um Roma-Belange kümmern, gegründet.

 

ERGO Netzwerk

Gründungsmitglieder waren Integro Association aus Bulgarien und Spolu International aus den Niederlanden. Offiziell wurde im Jahr 2008 ERGO-Netzwerk als Verein nach bulgarischem Recht registriert.

 

Gyula Vamosi mit Kollegin Gabi aus Prag - Quelle: Roma Service
Gyula Vamosi mit Kollegin Gabi aus Prag - Quelle: Roma Service

 

Um die Organisation in ihrem Tun zu stärk, ist im Jahr 2010 ERGO-Netzwerk und Spolu International Foundation verschmolzen worden. ERGO-Netzwerk ist nun als Stiftung nach niederländischem Recht registriert. Dies ermöglicht dem „neuen“ ERGO-Netzwerk, aus den Stärken beider Organisationen sein Profit zu erweitern und die Position auf europäischer Ebene zu stärken.

 

Der langjährige Roma-Aktivist Gyula Vamosi beim Gespräch - Quelle: Roma Service
Der langjährige Roma-Aktivist Gyula Vamosi beim Gespräch - Quelle: Roma Service

 

Der gebürtige ungarische und in Großbritannien lebende Rom, Gyula Vamosi, ist auch ein Teil dieses ERGO-Netzwerkes.

 

In der montägigen Sendung „Roma sam“ auf Radio Burgenland, erzählt uns der Roma-Aktivist mehr über seine Arbeit.

 

Roma sam | 25.7.2016
montags 20:50 - 21:10 Uhr
Radio Burgenland | Livestream

 

volksgruppen.orf.roma - aktuell.at

http://volksgruppen.orf.at/roma/stories/2786669/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0