Robert Gabris | Der Botschafter ............

Der in Hnusta ( Slowakei) geborene Künstler Robert Gabris, lebt und arbeitet in Wien. Durchaus kann der junge Rom als Meister des Kupferstichs bezeichnet werden. Diese präzise Fertigkeit setzt der talentierte Roma-Künstler auch ein, um politische Zeichen zu setzen.

 

Quelle: Roma - Service
Quelle: Roma - Service

 

In der Zeit von 2006 - 2010 besuchte Gabris die Hochschule für darstellende Künste in Bratislava bei Prof. Hana Ciganova, wo er seinen Bachelor machte. Von 2010 - 2014 war der begabte Rom in der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Erich Wonder und Anna Viebrock, um sein Diplom zu erlangen.

 

Robert Gabris | Der Botschafter ...

Als die „Kunstart seines Herzens“ bezeichnet Robert Gabris den Kupferstich. Detaillierte Kleinstarbeit, die keinen Fehler verzeiht. Die Anatomieabbildungen von Menschen und Tieren weiß der politische Akteur auch mit sozialen Kontexten zu verbinden.

 

Quelle: ORF
Quelle: ORF

 

„Fortwährend existieren Barrieren zwischen Menschen und es ist schwer, diese abzubauen. Kunst ist eines der bedeutsamsten Medien, das es schaffen kann, vorab auf diese Barrieren aufmerksam zu machen und diese auch niederzureißen“, sagt Gabris.

 

„Na bister ma | Vergiss mich nicht“ - „Das blaue Herz | O modro vodschi“ - Quelle: ORF
„Na bister ma | Vergiss mich nicht“ - „Das blaue Herz | O modro vodschi“ - Quelle: ORF

 

Inzwischen prägt Robert Gabris mit seinen malerischen Botschaften die Kunstflächen der Welt von Straßburg bis Shanghai. Jede Farbe und jeder angesetzte Strich des Künstlers auf das Papier, fordern dabei nur eines: soziale Gerechtigkeit.

 

Mehr darüber, hören sie am Montag in der Sendung „Roma sam“ auf Radio Burgenland.

 

Roma sam | 11.7.2016
montags 20:50 - 21:10 Uhr
Radio Burgenland | Livestream

 

Links

 

Robert Gabris


Landesgalerie Burgenland | Romane Thana


Theatermuseum | Spettacolo barocco! Triumph des Theaters

 

volksgruppen.orf.roma - aktuell.at

http://volksgruppen.orf.at/roma/stories/2782915/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0