EM der Minderheiten in Südtirol eröffnet

Quelle: Europeada
Quelle: Europeada

Am Wochenende begann im Südtiroler Puster- und Gadertal die EUROPEADA 2016, die drit­te Fußball-Europa­meis­ter­schaft der au­tochto­nen na­tio­na­len Minder­heiten mit 24 Män­ner- und erst­mals auch sechs Frauen­teams. Mit dabei: eine Roma-Auswahl aus Ungarn. Das Romateam zählt zu den Fa­vo­ri­ten. Schon bei der ersten Euro­pea­da 2008 be­leg­te das „Hunga­rian Gipsy National Foot­ball Team“ den dritten Platz. Und das letz­te Mal (2012) muss­ten sich die unga­ri­schen Roma nur dem un­be­zwing­ba­ren Team der Süd­tiro­ler ge­schla­gen geben. Der Auftakt in Niederdorf ver­lief für die Roma jeden­falls wunsch­gemäß: mit einem herz­haften 4:0 gegen die bunt zu­sam­men­ge­wür­fel­te Min­der­heiten­aus­wahl aus Estland. Über das Turnier selbst erfährt man auf der Website der Euro­pea­da Fol­gendes:

 

"Die Veranstaltung steht unter dem Motto Viel­fältig­keit, Acht­sam­keit, Respekt. Sechs Minder­heiten nehmen so­wohl am Frauen- als auch am Männer­turnier teil: die deutsch­spra­chi­gen Südtiroler und die Ladiner aus Italien, die Lausitzer Sorben aus Deutsch­land, die Okzitaner aus Frank­reich, die Rätoromanen aus der Schweiz und die Russland­deutschen. Au­ßer­dem sind fol­gen­de Män­ner­teams mit dabei: die Deut­schen in Dänemark, die Dänen in Deutsch­land, die Nordfriesen – eben­falls aus Deutsch­land, die Min­der­hei­ten­aus­wahl Est­land, die Zimbern aus Italien, die Serben in Kroatien, die Kärntner Slowenen aus Öster­reich, die Deut­schen in Polen, die Ungarn in Rumänien, die Aromunen – auch aus Ru­mä­nien, die Kroaten in Serbien, die Ungarn in der Slowakei, die Krimtataren aus der Ukraine, die Deutschen in Ungarn, die Slowaken in Ungarn, die Roma – ebenfalls aus Ungarn, die Manx aus der Isle of Man. Die Ver­tre­tun­gen der Min­der­hei­ten kom­men aus 17 un­ter­schied­li­chen euro­päi­schen Län­dern."

 

Die Auswahl „Hungarian Gipsy National Football Team“ vertritt die Minderheit der Roma in Ungarn. Der Kader für die EUROPEADA 2016:

 

Tor: Máte Gábor (Békéscsaba 1912 Elöre SE), Dávid Puporka (Somos FC), Zoltán Borbély (Békéscsaba Jamina SE)


Abwehr: György Juhász (Békéscsaba 1912 Elöre SE), Donát Nyisalovits (Putnok SE), Dávid Debreceni (Somos FC), Sándor Németh (Oroszlány FC), Imre Bajnók (Füzes-Gyarmat SK), Tamás Sárközi (Kisterenye SE)


Mittelfeld: Roland Szabó (Szekszárd UFC), Milán Tarlósi (Somos FC), Róbert Zsarnai (Kazinc-Barcika SC), Péter Samu (Bátaszék SE), József Kertész (Őcsény SC), Béla Lakatos (Kazinc-Barcika SC), Ignácz Irhás (Kazincbar-Cika SC)


Angriff: Patrik Tarlósi (Somos FC), Ádám Lajos Bakk (Füzes-Gyarmat SK), Csaba Bencsik (Békéscsaba 1912 Elöre SE), Ádám Viczián (Békéscsaba 1912 Elöre SE)

Máté Zsilnszki (Békéscsaba 1912 Elöre SE), Dániel Petruska (Móri FC)

Károly Földesi (Cheftrainer), Antal Schöffer (Co-Trainer), István Mezei (Team Leiter), Zsolt Hegedüs (Zeugwart)

 

Roman Urbaner (dROMa)

http://www.roma-service.at/dromablog/?p=36965

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0